4. Adventsfenster

Print Friendly, PDF & Email

Hier findet sich der Text zum vierten Adventsfenster.

Der 4. Dezember ist der Gedenktag der heiligen Barbara.

Der Brauch geht auf eine Legende zurück, nach der Barbara im dritten Jahrhundert in Kleinasien gelebt haben soll. Als sie wegen ihres christlichen Glaubens in den Kerker gesperrt wurde, stellte sie dort den kahlen Zweig eines Kirschbaum ist, der sich in ihrem Kleid verfangen hatte, in ein Gefäß mit Wasser. Der Legende nach erblühte der Zweig an dem Tag ihrer Hinrichtung, was sie in ihrem Glauben bestärkte.

Mit dem Brauch blühender Barbarazweige hält ein Hauch von Frühling Einzug in die Weihnachtsstuben. Am 4. Dezember werden Zweige von Kirschbäumen geschnitten und anschließend in eine Vase gestellt in der Hoffnung, dass der Zweig zu Weihnachten blüht. Öffnen sich die Blüten bis zum Weihnachtstag, bedeutet das Glück für das ganze Jahr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.